Strom Pulse: Mit Elektro-Tourer in 80 Tagen um die Welt

0

Der stromernde Holländer

Reise um die Erde in 80 Tagen – im Laufe von rund 160 Jahren nach Ida Pfeiffer, die als erste Frau der Welt eine Erdumrundung schaffte und über 140 Jahre nach dem fiktiven Engländer Phileas Fogg aus dem Roman von Jules Verne ist das schon so einigen Abenteurern gelungen. Neu an der niederländischen Variante der Technischen Universität Eindhoven ist das Vehikel:
Ein Elektromotorrad mit einer bisher nicht für möglich gehaltenen Reichweite von 380 Kilometern.

Von Friedhelm Kortmann

Strom Pulse“ nennt sich das Projekt von 27 Eindhover Studentinnen und Studenten, die mit diesem Elektro-Abenteuer im nächsten Jahr beim Ritt durch die Längengrade der Erdkugel „Nachhaltigkeit mit einem Flair von Sportlichkeit und Abenteuer“ kombinieren wollen.

Strom-Pulse

Strom-Pulse

Der mächtige Akkublock der holländischen Electra Glide beschleunigt den E-Tourer in fünf Sekunden von Null auf Hundert und liefert Saft für eine V-Max von 160. Das Akku-Paket ist in der Schwingenmitte angeordnet und besteht aus 24 einzelnen Blöcken, die sich modular nutzen lassen; steht nur ein Sprint in die Stadt bevor, bleiben ein paar Akku-Packs zu Hause. Dadurch wird das Motorrad leichter, handlicher und sportlicher, außerdem steigt durch die Akku-Diät die relative Reichweite. Doch selbst die verblüffende Akkuleistung stellt während der Erdumrundung nur Energie für weniger als ein Prozent der Gesamtdistanz von gut 40.000 Kilometern zur Verfügung. Deshalb sind die Eindhovener auf der Suche nach weltweiten Tankpaten, die sie unterwegs an ihre Steckdosen lassen. Auch für Problemzonen wie die Wüste Gobi haben die pfiffigen Elektro-Reiter ein paar Trümpfe in der Hinterhand.
Einen kleinen Europatrip hat der Strombolide schon erfolgreich absolviert. So hatte er Anfang Oktober Auftritte beim „Intelligent Transportation Systems World Congress“ in Bordeaux, dem Tag der Nachhaltigkeit in Amsterdam, dem Rockingham Motor Speedway bei Corby in der englischen Grafschaft Northamptonshire und auf der Messe „World of Energy Solutions“ in Stuttgart (www.world-of-energy-solutions.de/). Special-E wird weiter berichten.
www.tue.nl

Teilen

Antwort hinterlassen