67227 Frankenthal: Fahrrad-Gruber: Ein Leben fürs Zweirad

0

Fahrrad-Gruber: Ein Leben fürs Zweirad

Fahrrad-Gruber-Inhaber Mike Gruber könnte dieser Tage sein 41-jähriges Dienstjubiläum begehen. Nach einer Kindheit quasi im väterliches Fahrradladen und kurzen beruflichen Exkursionen, besann er sich schnell wieder auf seine Bestimmung und stieg 1978 voll in den bereits 1896 gegründeten Familienbetrieb ein. Seitdem hat der gelernte Kaufmann viele Trends, Höhen und Tiefen miterlebt: Rennradboom in den 1970ern, MTB-Boom seit den 1990ern, die Konkurrenz durch Discounter und XXL-Fahrradhandel sowie zuletzt den Siegeszug der E-Bikes seit Beginn der 2010er-Jahre. Dabei schaffte Gruber es immer wieder, sich von der Masse abzuheben – durch Räder, „die es nicht an jeder Ecke gibt“, vor allem aber durch „Service, Service und nochmal Service“, wie Gruber betont. Als relativ kleiner, inhabergeführter Betrieb habe er vom E-Bike-Boom profitiert, denn der Servicebedarf sei durch die immer komplexeren Räder gestiegen. Und gerade da könne er gegenüber den Großen punkten. An Ruhesstand kann und will der 63-Jährige noch nicht denken. Zum einen seien seine Kinder mit elf und acht Jahren noch zu jung, den Laden zu übernehmen. Zum anderen seien Zweiräder sein Leben: „Ich werde bis 80 weiter Gas geben“, ist sich Gruber sicher.
www.fahrrad-gruber.de

Teilen

Comments are closed.