Im Praxis-Check: Riese & Müller Load

0

Mehr als ein Lastesel

Das E-Lastenrad Load von Riese & Müller setzt Maßstäbe bei Fahrwerk und Praxistauglichkeit.
Von Peter Barzel

Lastenräder sind in deutschen Großstädten im Trend. Statt mit dem Auto werden Kinder und Einkauf mit dem Cargobike transportiert, und zwar von Tür zu Tür und ohne Parkplatzsorgen. Das Load von Riese & Müller hat eine große, tief gelegene Ladefläche zwischen Lenker und dem 20 Zoll Vorderrad nach dem Vorbild des dänischen Klassikers Long John, allerdings technisch höherwertig und alles andere als behäbig oder schwammig. Die niedrige Ladefläche und der tief liegende Motor und Akku halten den Schwerpunkt niedrig und erleichtern das Halten des Gleichgewichts. Dank der Vollfederung lässt sich wunderbar empfindliches Transportgut transportieren. Egal ob Kinder, Eier oder hochwertige Kameraausrüstung – alles bleibt heil.

Voll familientauglich
Die Sitzposition ist sehr variabel von aufrecht bequem bis sportlich geneigt. Den Vorbau kann man ohne Werkzeug in drei Stufen neigen und in fünf Stufen in der Höhe verstellen. Die Arretierung wurde noch einmal verbessert. So passt das Load für Fahrerinnen und Fahrer von 1,50 m bis 1,95 m Körpergröße. Der breite, von einer Feder unterstützte Doppelständer unter der Ladefläche lässt sich einfach aus- und wieder einklappen. Praktisch ist das rahmenfeste Schwenkbügelschloss am Hinterbau. Und soll das Load mal selbst transportiert werden müssen, kann man den Lenker am Vorbau flach nach hinten klappen und das Load in zwei Teile zerlegen.

Zubehör und Varianten
Für die Ladefläche gibt es eine Kindersitzbank für zwei Kinder mit Sicherheitsgurten und passend dazu ein Regenverdeck mit Fenstern. Ein Befestigungssystem für Babyschalen gibt es ebenfalls. Für andere Lasten gibt es eine Faltbox oder zusätzlich montierbare Seitenwände aus wasserfestem Holz. Eine Persenning oder das voluminösere Cargoverdeck aus wasserdichtem Cordura schützen vor Regen. Ein Hinterradgepäckträger erweitert das Gepäckvolumen.

Der stärkere Bosch Performance Antrieb trägt zum flotten Fahren bei und egalisiert das höhere Gewicht eines vollgefederten Lastenrades. Fünf Varianten sind im Angebot mit unterschiedlichen Schaltungen, als normales Pedelec oder schnelles S-Pedelec bis 45 km/h jeweils in den Farben weiß, schwarz, limettengrün und cyanblau, alle mit hydraulischen Scheibenbremsen und Ballonreifen.

Fazit
Das Load von Riese & Müller macht Lust auf Last und eignet sich als flottes und komfortables Alltagsrad vom Kindertransport bis zum Einkauf oder Transportieren empfindlicher Lasten und ist damit der perfekte, klimafreundliche „Zweitwagen“.

Technische Daten Riese & Müller Load

Motor: Bosch Performance 250 W (350 W S-Pedelec)
Akku: am Rahmen / 500 Wh
Unterstützungsstufen: 4
Rahmen/Größe: Aluminium, Unisex 49 cm
Gabel: Federgabel Sinner Grind 20 Zoll
Federelement: X-Fusion Glyde R-PV, Stahlfeder, Öldämpfung einstellbar
Schaltung: Shimano 10-Gang Deore, 11 Gang Deore XT oder Nuvinvi N380
Bremsen: Tektro Dorado
Beleuchtung: vorne B+M Lumotec IQ Cyo R / hinten B+M Secula plus
Reifen: Schwalbe Big Ben 55-406 vorne und 55-559 hinten
Gepäckträger: Riese & Müller optional
Gewicht: 31,9 – 35,5 kg
zul. Gesamtgewicht: 200 kg
Preis: ab € 3.650,–

INFO: www.r-m.de

Teilen

Comments are closed.