Im Praxis-Check: Renault Zoe

0

Das erste Mal

Es scheint so, dass die Zeiten in denen Elektroautos belächelt oder kritisiert wurden sich langsam aber sicher ändern. Der Renault Zoe ist ein prima Beispiel hierfür. Er sieht gut aus, ist sicher und auch bezahlbar.

Von Christoph Wisberg   Fotos: Jürgen Mainx

Wer noch nie mit einem Stromer gefahren ist, wird feststellen das die Umgewöhnung sehr einfach ist. Beim Zoe ist das genauso. Der Fahrstufenhebel wird wie eine Automatik bedient: Vorwärts, Neutral, Parken und Rückwärts. Ein Druck auf den Startknopf genügt. Auffällig ist die flotte, kraftvolle Beschleunigung aus dem Stand, da das Drehmoment des Elektromotors von 220 Nm sofort vorhanden ist. Anders also als bei einem Benziner der erst Drehzahl benötigt. Daher kommt beim Ampelstart richtig Freude auf.

Bei der Autobahnfahrt ist bei 135 km/h Schluss. Im innerstädtischen Verkehr kann man das Fahrver-halten als leicht und mühelos bezeichnen trotz seines Gewichts. Das Fahrwerk ist komfortabel abgestimmt und die Lenkung spricht sehr direkt an. Bis 30 km/h wird das Fahrgeräusch innen und außen vorgetäuscht. Man kann es als eine Art Summen oder Zischen beschreiben. Das Fahren bei höherer Geschwindigkeit ohne Motorengeräusch ist wirklich klasse und man benötigt nicht lange um sich daran zu gewöhnen.

Hier haben die Franzosen nicht gespart: Das Cockpit zeigt sich futuristisch.

Hier haben die Franzosen nicht gespart: Das Cockpit zeigt sich futuristisch.

Im Cockpit findet man alle herkömmlichen Instrumente die auch ein normales Auto besitzt. Das Design wirkt besonders durch das Infotainment-System reduziert futuristisch und bedienbar via Touchsreen-Monitor – sieht chic aus. Neben Navigation und Multimediafunktion wird hier viel Information zum Elektroantrieb geboten. Die Kopplung mit einem Iphone funktionierte schnell und einwandfrei. Also sehr einfach zu bedienen, was nicht selbstverständlich ist. Ablagefächer gibt es reichlich. Die verarbeiteten Materialien wirken hochwertig.

Reichlich Stauraum: Wer mehr Platz braucht kann die Rückbank umlegen.

Reichlich Stauraum: Wer mehr Platz braucht kann die Rückbank umlegen.

Die Platzverhältnisse liegen zwischen einem VW Polo und Golf – sind also absolut ausreichend. Der Kofferraum besitzt ein Ladevolumen von knapp 338 Liter. Wer mehr Platz braucht kann die Rückbank umlegen.

Die Reichweite wird von Renault mit 210 km angegeben als theoretischer Wert. Die automobile Fachpresse hat hier unterschiedlichste Messwerte ermittelt von 120 bis 185 km. Unser Testwagen zeigte 140 km bei aufgeladener Batterie an. Die Klimaanlage und Navigation war eingeschaltet im normalen Modus. Um weiter Strom zu sparen kann der Eco-Modus eingeschaltet werden. Dann werden Fahrleistung und Klima gedrosselt. Wie bei einem Benziner hängt die Reichweite auch von weiteren Faktoren wie Fahrweise, Ge-schwindigkeit, Topografie oder Außentemperatur ab. Wir haben verschiedene Fahrweisen und Einstellungen ausprobiert und haben immer eine Reichweite zwischen 110 und 150 km erreicht.

Renault ZOR Ladeanschluss

Vorne, unter dem Renault-Logo, verbirgt sich der Ladeanschluß.

Mit dem serienmäßigen Ladekabel kann der Zoe an der heimischen Wallbox und an öffentlichen Ladestationen (230 Volt Spannung) in sechs bis neun Stunden voll auf-laden. Die Wallbox gehört zum Serienumfang. Renault bietet eine weitere Wallbox mit einer Ladeleistung von 11 oder 22 KW an. Hier sind die Akkus in 2 Stunden komplett geladen oder nach 1 Stunde sind 80% erreicht.

Mittlerweile gibt es für den Zoe auch ein serienmäßiges Notladekabel passend für haushaltsübliche Schuko Steckdosen. In 3 Stunden verfügen die Akkus wieder über Energie ausreichend für eine Reichweite von 30 Kilometern.

Renault ZOR Kommandozentrale

Die Kommandozentrale mit Touchscreen und Rückfahrkamera sind einfach und praktisch zu bedienen.

Mit dem Zoe hat Renault ein starkes und vernünftiges Angebot im Elektro-Programm. Speziell für Pendler im innerstädt-ischen Verkehr ist er eine echte Alternative zum Benziner. Ideal z.B. für die tägliche Fahrt zur Arbeit oder Kita. Hier kommt man auch mit der Reichweite gut aus. Das ist ein überzeugendes Gesamtkonzept.

Renault ZOE Elektromotor

Das französische Kraftwerk mit 65 kW (88 PS) Elektromotor.

 

Technische Daten Renault Zoe

Motor: Synchron-Elektromotor
Akku: Lithium-Ionen-Batterie mit 22 kWh
Leistung: 65 kW (88 PS)
max. Drehmoment:  222 Nm
Antrieb:  Vorderradantrieb
Getriebe: Eingang Untersetzungsgetriebe
Geschwindigkeit: V-max 135 km/h
Bremsen vorne:  Scheibenbremsen, innenbelüftet
Bremsen hinten: Trommelbremsen
Reifen v/h: 185/65 R 15
L/B/H:  4.085 / 1.730 / 1562 mm
leer / zul. Gesamtgewicht: 1.503 kg / 1943 kg
Kofferraum:    338 – 1.225 l
E-Reichweite max.: 210 km
Verbrauch (Zyklus): 14,6 kWh/100 km
Preis: ab € 21.700,–
Teilen

Antwort hinterlassen