CH-8340 Hinwil: Haso’s Velo & Rehatech: Hauptsache speziell

0

Haso’s Velo & Rehatech: Hauptsache speziell

Ein-, Zwei-, Drei-, Vierräder, Therapie-Tandems und selbst Rikschas befinden sich im Sortiment von Haso’s Velo & Rehatech im Kanton Zürich. Kaum ein Wunsch ist zu außergewöhnlich, um nicht in der verwinkelten ehemaligen Scheune im Örtchen Hinwil vorstellig zu werden. „Wir haben neben Standardvelos Sonderlösungen für alle möglichen Fahrzeuge“, sagt Inhaber Felix Eger. „Hauptsache, es hat mindestens ein Rad und fährt mit Muskelkraft – oder natürlich zusätzlich mit einem sauberen Elektromotor.“ Gerade im Reha-Bereich sei ein Großteil der Räder elektrifiziert. „Wir hatten sogar schon einen Kunden ohne Arme. Auch hier haben wir eine mobile Lösung gefunden – sehr zu seiner und damit unserer Freude“, erinnert sich der 37-Jährige.
Rund die Hälfte des Sortiments seien Spezialräder von Firmen wie HP Velotechnik, Hase Bikes, Draisin, Van Raam oder Urban. Dass es bei Haso’s Velo & Rehatech Spezielles gibt, hat sich inzwischen herumgesprochen: „Die Kunden kommen aus der ganzen Schweiz und teilweise aus dem angrenzenden Ausland. Da scheinen wir irgendwas richtig zu machen“, freut sich Eger bescheiden. Für den regionalen Markt führt der studierte Maschinenbau-Ingenieur aber auch Falträder von Brompton sowie „normale“ Qualitätsfahrräder und E-Bikes von Aarios, Flyer, KTM, MTB Cycletech, Tour de Suisse und Stevens.
Felix Eger hat Haso’s Velo & Rehatech im Juli 2015 von seinem Schwiegervater, Hans Sonderegger – daher der Unternehmensname – übernommen und in dessen Geiste fortgeführt. Demnächst wolle er sich verstärkt dem Thema Lastenräder widmen: „Denn wir brauchen haltbare und umweltfreundliche Lösungen für unsere schöne Welt“, so Eger, der übrigens noch Verstärkung für sein Team sucht.
www.haso-velo.ch

Teilen

Antwort hinterlassen