01445 Radebeul: Tretmühle veranstaltet Hase Bikes Challenge

0

Tretmühle veranstaltet Hase Bikes Challenge an Förderschule

Auch Menschen mit Handicap das Radfahren zu ermöglichen hat sich das Radebeuler Zweiradfachgeschäft Tretmühle zur Aufgabe gemacht. Im Sommer 2016 veranstaltete es erstmals in Kooperation mit dem Hersteller Hase Bikes eine Bike Challenge an einer Förderschule des „Epilepsiezentrums Kleinwachau“. Für einige Woche erhielt die Schule neun E-Liegedreiräder von Hase Bikes und eine Einführung für die Lehrkräfte. Die Räder standen der Schule zur freien Verfügung und konnten etwa im Sportunterricht eingesetzt werden. Die Aktion endete mit einem gemeinsamen Sommerfest. „Wir haben super Rückmeldungen bekommen“, berichtet Maximilian Richter, Werkstattleiter der Tretmühle. „Ich erlebe immer wieder Menschen, die es nach Jahren bei uns endlich schaffen, Fahrrad zu fahren, und mit Tränen in den Augen zurückkommen. Das sind dann Momente, die einfach Spaß machen“, schwärmt der gelernte Zweiradmechaniker. Die Kompetenz in Sachen Spezialräder haben er und Gründer André Stübner sich Stück für Stück angeeignet. So haben beide die Weiterbildung zum Medizinproduktberater und eine sogenannte Präqualifizierung von Hase Bikes durchlaufen. Dadurch kann in einigen Fällen sogar die Krankenkasse einen Teil der Anschaffungskosten eines Liegedreirades übernehmen.
Andre Stübner gründete die Tretmühle in den 90ern zusammen mit Michael Kuhn in Dresden. Die heutige Stammfiliale in Radebeul kam 2006 hinzu. Dort entstand zwei Jahre später bereits eine eigene Ausstellungsfläche für E-Bikes. Auf 400 Quadratmeter Gesamtfläche bietet die Tretmühle heute rund 40 bis 50 unterschiedliche E-Bike-Modelle der Marken Flyer, Diamant, Bergamont, Riese & Müller, KTM und Kalkhoff sowie besagte Spezialräder von HP Velotechnik, Hase Bikes, Flux, ICE und Optima. Das Unternehmen hat 15 Mitarbeiter.
www.tretmuehle.de

Teilen

Antwort hinterlassen