Feature: Opel GT X Experimental

0

Opel blickt mit neuem Concept Car in die
elektrische Zukunft

Opel und der neue Mutterkonzern PSA haben am 22. August 2018 den Opel GT X Experimental
vorgestellt. Das vollelektrische Konzeptfahrzeug macht anschaulich, wie die neuen Opel-Modelle
ab Anfang der 2020er-Jahre aussehen könnten.

Da geht die Reise für Opel hin: Am Opel GT X Experimental sollen sich alle zukünftigen Modelle orientieren.

Gut vier Meter lang, Coupé-Anmutung – ein kompakter, vollelektrischer SUV, der auch autonom fahren kann. Futuristisch und etwas unwirklich mutet er noch an, wie aus einem Computerspiel in die Welt projiziert. Zwar könnte er in einigen Jahren so oder ähnlich auch über die Straßen fahren; das Konzeptfahrzeug soll aber mehr als nur ein konkretes Modell ankündigen: Es verkörpert vor allem eine Vision, ein Leitbild für die komplette zukünftige Opel-Modellpalette – technisch und gestalterisch.

Wir haben eine klare Vision, wie wir mit unserem PACE!-Plan die Zukunft von Opel erfolgreich gestalten wollen. Wir richten den Fokus auf ein starkes Markenprofil, das von unseren Werten – deutsch, nahbar, aufregend – bestimmt wird. Dies spielt eine wichtige Rolle dabei, wieder nachhaltig erfolgreich zu werden. Unsere Konzeptstudie zeigt, wie wir diese Werte in unseren zukünftigen Produkten umsetzen werden. Unsere Entwicklungs- und Design-Teams haben dies mit dem Opel GT X Experimental beeindruckend verwirklicht. Er gibt einen klaren Ausblick darauf, wie wir bei Opel die künftige Mobilität sehen.

Opel-Chef – Michael Lohscheller

Dass dabei ein SUV-Modell entsteht, ist kein Zufall; diese sind gegenwärtig die beliebtesten Fahrzeuge auf dem Markt. 2021 werden 40 Prozent aller verkauften Opel-Fahrzeuge SUVs sein, prognostiziert das Unternehmen. Zugleich will Opel mit dem Image der Fahrzeug-Gattung als protzige Sprittschleudern brechen und sie noch begehrenswerter machen. Deshalb basiere der Opel GT X Experimental auf einer Leichtbau-Architektur und ist als vollelektrisches Fahrzeug konzipiert. Die Leistung liefert eine kompakte 50-kWh-Lithium-Ionen-Batterie der nächsten Generation – induktives Laden inklusive. Autonomes Fahren soll in Form von sogenannten Level-3-Funktionen möglich werden. Der Fahrer muss dabei weiter auf Nachfrage reagieren und eingreifen können.

Heißt seine Passagiere mit freiem, ungehindertem Zutritt Willkommen, dank gegenläufig im 90-Grad-Winkel öffnender Türen.

Besondere Opel-Tradition: Fahrzeugstudien
Die Groupe Peugeot Société Anonyme (PSA), die den deutschen Hersteller 2017 von General Motors  übernahm, greift mit der Entwicklung eines Konzeptfahrzeuges übrigens eine typische Opel-Tradition auf. Über die Jahrzehnte hinweg hat der deutsche Autohersteller mit seinen Konzeptfahrzeugen einen Blick in die eigene Zukunft geworfen. Die meisten Studien waren dabei nie für die Serienproduktion bestimmt. Vielmehr erlaubten sie der Marke, Leitlinien für künftige Modelle zu erstellen. Eine Ausnahme bildet jenes Modell, an das auch der neue GT X Experimental namentlich anknüpft:    Der GT war 1965 die erste Designstudie eines europäischen Herstellers, die Eingang in die Serienproduktion fand. Der Zusatz „X“ unterstreicht den Plan von Opel, sich im SUV-Markt noch stärker zu positionieren. Und so stehen wohl auch die Chancen für den GT X Experimental nicht schlecht, in einigen Jahren in die Serienproduktion zu gehen.

Bislang nur eine Vision, doch Anfang der 2020er-Jahre könnte der Opel GT X Experimental oder ein sehr ähnliches Fahrzeug Serienreife erlangen.

New Germanness
Der französische Mutterkonzern gibt mit dem Konzeptfahrzeug der Marke mit dem Blitz erstmals auch eine eigene Handschrift. Übereinstimmend betont man aber, die Eigenheiten erhalten, ja sogar schärfen zu wollen. „New Germanness“ ist der Schlüsselbegriff, in dem die „ausgezeichnete deutsche Ingenieurskunst, Präzision und Qualität“ von Opel mit neuen coolen und visionären Innovationen verschmolzen werden sollen. Der GT X Experimental ist das erste greifbare Ergebnis dieses Prozesses. Er trage das reichhaltige Erbe der Marke in sich und führe es in eine spannende Zukunft.

 

Teilen

Comments are closed.