42697 Solingen: Zweiräder Biernath setzt auf zweiten Meister

0

Zweiräder Biernath setzt auf zweiten Meister

Mit Benjamin Hackenberg hat Zweiräder Biernath nun erneut einen zweiten Meister im Team. „Uns war immer wichtig, einen weiteren Zweiradmechatronikermeister nur für die Werkstatt an Bord zu haben“, sagt Regine Biernath, Inhaberin des Solinger Fachgeschäfts. Zwar habe ihr Mann ebenfalls diese Qualifikation, aber der sei oft auch mit anderen Aufgaben betraut. Wer als Betrieb Zweiradreparaturen durchführt, muss nach der Handwerksordnung mindestens einen Meister im Team vorhalten. Für das E-Bike-Kompetenzzentrum nicht nur Pflicht, sondern auch gelebte Tugend. Denn auch sonst achte man auf höchste Fachkompetenz in dem 13-köpfigen Team, etwa durch regelmäßigen Weiterbildungen.
2012 war ein angestellter Meister im Team verstorben. Im gleichen Jahr begann Benjamin Hackenberg seine Ausbildung in der Werkstatt von Zweiräder Biernath. Nach deren Vollendung und einem Gesellenjahr in dem Solinger Betrieb stellte Biernath den heute 24-Jährigen für die insgesamt 15-monatige Meisterschule in Vollzeit frei. Als Meisterstück entwickelte der junge Zweiradmechatroniker übrigens ein Handbike mit Gates-Riemenantrieb und Rohloff-Schaltung. Dabei handelt es sich ein handangetriebenes Fahrrad z. B. für Rollstuhlfahrer, das es mit dieser Ausstattung bislang so nicht gab. „Durch diese und weitere Mitarbeiterqualifikationen generieren wir neben hoher Fachkompetenz in der Werkstatt auch Alleinstellungsmerkmale und erschließen im besten Fall Marktlücken“, freut sich Regine Biernath. Die Inhaberin kann sich durchaus vorstellen, auch noch einen dritten Meister einzustellen. Das wäre dann wohl in jedem Fall ein Alleinstellungsmerkmal.
www.zweiraeder-biernath.de

Teilen

Comments are closed.