HP Velotechnik Neuheiten 2018

0

HP Velotechnik präsentiert Neuheiten 2018

HP Velotechnik aus Kriftel ist einer der führenden Hersteller von Liegerad und Dreirad. Die Herren aus Deutschland entwickeln hochwertige Liegeräder für den täglichen Gebrauch – mit und ohne Elektro-Antrieb. Die neuen Entwicklungen für 2018 zeigen wir hier.

Von Christoph Wisberg

Neue Pinion-Schaltung für alle Räder von HP Velotechnik
Ab dem Modelljahr 2018 verbaut HP in den Zweirad- und Trike-Modellen die Pinion C1.12 in Kombination mit dem Elektromotor des Schweizer Premiumherstellers GO SwissDrive. Damit beide Komponenten harmonieren musste sowohl die Rahmenkonstruktion als auch der Antriebsstrang neu konzipiert werden. Die Vorteile: Der Fahrer kann nun im Stand die passende Übersetzung wählen. Durch den kräftigen Motor sind nun Fahrten mit großem Gepäck bequem zu bewältigen. Wackler beim Anfahren sind passé. Die von Pinion 2016 als „Zentralgetriebe“ vorgestellte Schaltung ist leichter als die Vorgänger und vor allem kompakter. Noch mehr Kreativität wandten die hessischen Entwickler auf für die Anpassung der Kettenführung. Um die gewaltigen, über vier Meter Kette wirkenden Antriebskräfte zu bändigen, verbauten sie im Ausleger ein großes Kettenblatt (46 Zähne) und am Hinterrad ein extra großes Ritzel (36 Zähne). Das kombiniert HP Velotechnik mit dem eigens dafür entwickelten Kettenspanner. Seine auffällig großen Führungsrollen ermöglichen den leichtgängigen und sehr leisen Lauf der Kette. Die Pinion C1.12 kann an allen Modellen der hessischen Spezialradmanufaktur nachgerüstet werden. Ab Werk ist sie bei Einbau in Neuräder für einzelne Modelle ab 1190 Euro erhältlich. Als Nachrüstset inklusive neuem Frontausleger mit Aufnahme sowie speziellem Schaltgriff kostet sie 1890 Euro.


Blinker „WingBling“ für Trikes
In Deutschland waren Blinker am Fahrrad bis dato nicht erlaubt. Seit dem 1. Juni sind diese für einige Fahrradtypen (z.B. Mehrspurfahrzeuge) zulässig. Mit der WingBling präsentiert HP als erster deutscher Hersteller eine Blinkanlage die der StVZO genügt. Zulässig ist diese für Drei und Vierräder. Zu bedienen sind die Blinker vom Lenker aus. Diese können an allen Trikes der hessischen Manufaktur oder auch anderer Hersteller nachgerüstet werden. Preise ab 379 Euro.


Motor-Einbau mit CE-Erklärung
Für sämtliche Motorsysteme aus dem HP-Baukastensystem wird nun ein Einbauservice für Pedelec-Nachrüstkits inklusive der CE-Erklärung angeboten. Neben dem GO SwissDrive 250 W-System werden auch zwei Shimano STEPS-Systeme (mit Nexus Di2-Nabenschaltung bzw. ohne Schaltung) zur Nachrüstung angeboten. Die Nachrüstkits sind erhältlich für 2390 Euro (Shimano STEPS), 2890 Euro (Shimano STEPS inklusive Di2-Schaltung) und 2690 Euro (GO SwissDrive).

Weitere Infos
www.hpvelotechnik.com

 

Teilen

Comments are closed.